Leistungssport

Bitte besuchen Sie für Informationen zu unserer Trainingsmannschaft, die Homepage der Sportklasse am Deutschhaus-Gymnasium Würzburg unter
 
 
bzw. die Seite unter dem Menüpunkt Sport – Leistungsrudern.
Weitere Bereichte können unserer Vereinszeitschrift „Blick über den Bug“ entnommen werden.

WRVB-Siegerehrung

Der WRVB freut sich über 94 Siege im Jahr 2019

BRV-Jugendpokal für erfolgreichste Mannschaft im Jugendbereich bei der Bayerischen Meisterschaft

 

links: Peter Köhler(WRVB-Sportvorsitzender), Dr. Balthasar Höhn (WRVB-Vorsitzender), Till Jäger, Romy Dreher, Zoe Gumpp, Finn Stäblein, Tabea Bär, Lukas Korbmann, Yasmina Kißner, Nike Doktorczyk, Jasmin Endres, Kilian Schardt, Anna Händle, Hannah Vetter, Ella Händle, Laura Weirich, Fabienne Yurdagül, Lydia Helmer, Lena Bieber, Sophia wolf, Jakob Bär, Julia Wolf, Roland Händle (WRVB-Chef-Trainer), Thomas Stamm (BRV-Präsident)  Foto: Paul Zöller

Am Sonntag, dem 19.01.2020, fand die Siegesfeier des Würzburger Rudervereins Bayern im Bootshaus-Nord statt. Der 1. Vorsitzende, Dr. Balthasar Höhn, konnte neben dem Präsidenten des BRV noch folgende Ehrengäste besonders begrüßen: den WRVB-Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Klug, das DRV-Ehrenmitglied Günter Jäckel, die Stadträtin Christiane Kerner, unsere große Gönnerin Ruth Reinfurt, alle Ehrenmitglieder des WRVB sowie unsere Freunde vom Verein der Hörbehinderten Thomas Hetterich und das Ehepaar Bogar-Sendelbach.

Die über 100 Gäste hatten allen Grund zu feiern: 25 Ruderer errangen in der zurückliegenden Saison insgesamt 94 Siege, darunter auch den Sieg bei der deutschen Groootmeisterschaft im Leichtgewichts-Doppelvierer der Frauen (U23) und den Sieg bei der U23-Europameisterschaft, beide durch Julia und Sophia Wolf, sowie den Titelgewinn auf den deutschen Jugendmeisterschaften durch Finn Stäblein im Schwergewichtseiner U17. Neben zahlreichen Medaillen und Plätzen auf der deutschen Kinder- und Jugendmeisterschaft wurden auch 11 bayerische Meistertitel errudert.

Sportvorsitzender Peter Köhler hob in seiner Ansprache hervor, dass die von Ruderern und Trainern erbrachten hervorragenden Leistungen ebenso wie die große Zahl der Teilnehmer an der Feier ein augenfälliger Beleg für die Vitalität und Leistungsfähigkeit des Würzburger Rudervereins Bayern seien. Sein Dank galt allen Spendern, die durch ihre Unterstützung diese Erfolge erst ermöglicht hatten. Foto:Roswitha Heiderhoff

Scheckübergabe von Ehrenmitglied Ruth Reinfurt an Roland Händle, Dr. Balthasar Höhn und Peter Köhler.

Besonderen Dank sprach er unserem Ehrenmitglied Ruth Reinfurt aus, die anlässlich der Siegesfeier dem WRVB einen Scheck über 5000 Euro überreichte, damit ein neuer Vierer für den Breitensport angeschafft werden konnte. Auch dankte Sportvorsitzender Köhler dem Deutschhaus-Gymnasium Würzburg, aus dessen Ruderklassen sich die Trainingsmannschaft zu großen Teilen zusammensetzt, für die jederzeit hervorragende Zusammenarbeit. Foto: Paul Zöller

BRV-Präsident Thomas Stamm mit Finn Stäblein                              

Höhepunkt der Veranstaltung war sicherlich die Überreichung der Verdienstmedaille „Der silberne Riemen“ des Bayerischen Ruderverbandes durch seinen Präsidenten Thomas Stamm an Finn Stäblein für seinen Sieg bei der Deutschen Jahrgangsmeisterschaft im Einer sowie für den Sieg im Einer beim Baltic-Cup. Foto: Thomas Menzel

Auch der BRV – Jugendpokal, den der im Jugendbereich erfolgreichste Verein bei den Bayerischen Meisterschaften erhält, wurde durch Präsident Thomas Stamm an diesem Nachmittag feierlich überreicht. Eine großartige Auszeichnung, die zeigt, wie erfolgreich eine Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein sein kann und damit Früchte trägt. Foto: Thomas Menzel

 

links: Finn Stäblein, Peter Köhler, Jakob Bär, Lena Bieber und Roland Händle.                 (es fehlt Bastian Thoma) Foto: Thomas Menzel

Im Namen der gesamten Trainingsmannschaft bedankte sich Finn Stäblein beim gesamten Trainerteam, bestehend aus Cheftrainer Roland Händle, Lena Bieber, Bastian Thoma und Jakob Bär für stets vorbildliche Betreuung im vergangenen Jahr.

Die Ehrung der seit vielen Jahren international erfolgreichen Zwillingsschwestern Julia und Sophia Wolf, die den U23-Europameistertitel bereits zum zweiten Mal gewinnen konnten, rundete die gelungene Veranstaltung ab.

Ein besonderer Dank gilt allen Helfern, die bereits im Vorfeld bei der Organisation und auch während der Veranstaltung sich aktiv zum guten Gelingen eingesetzt haben

RH/PK/PZ


 

„Bürgerstiftung Würzburg und Umgebung“ unterstützt WRVB


Im Bild von links: Paul Zöller, Finn Stäblein, Roland Händle und Lothar Wegener Stiftungsvorstand der Bürgerstiftung Würzburg und Umgebung.
Aufnahme: Bürgerstiftung


Die „Bürgerstiftung Würzburg und Umgebung“ hat den WRVB mit einem sehr großzügigen Betrag als Zuschuss für das

Projekt „Ruderboot für den Nachwuchsbereich“

bedacht. Den Antrag für eine solche Zuwendung stellte Roland Händle.

Mit Hilfe des Projektes „Ruderboot für den Nachwuchsbereich“ wurde  ein neuer Rudereiner für den Würzburger Ruderverein Bayern angeschafft, der für die  15 bis 18-jährigen Junioren in der gewichtsoffenen Klasse geeignet ist.

Stellvertretend für diesen Bereich stellte Roland Händle den anwesenden Gäste bei der Überreichung der Fördersumme einen seiner talentiertesten Ruderer dieses Altersbereichs vor:  „ Für den erst 14 Jahre alten Finn Stäblein gibt es im Moment keinen passenden Einer bei uns im Verein, da Finn mit einer Körperhöhe von 1,94 Metern und Schuhgröße 47 in keines der WRVB-Boote passt.“, so Roland Händle.

Finn fungierte selbst als Projektleiter und beschäftigte sich mit all den notwendigen Maßnahmen, die für den Kauf dieses 10.000,- € Bootes nötig waren: Stiftungsanträge formulieren und weiterreichen, Bootsangebote einholen, Bestellung durchführen und die Organisation des Transports waren nur einige wenige Dinge, die mit Unterstützung des Trainerteams und des Vorstands bewältigt werden mussten.  Dem Publikum ist es beim Anblick unseres jungen Ruderers nicht schwergefallen, sich von der Richtigkeit dieses Projektes zu überzeugen.

Roland Händle und Finn Stäblein bedankten sich im Namen des WRVB bei der „Bürgerstiftung Würzburg und Umgebung“ für diese großzügige Förderung.

Die Bürgerstiftung wählte für Ihre Fördervergabe im Fußball-WM-Jahr das Motto „Anstoß…“, da auch die Projektförderung etwas ins Rollen bringen soll. Insgesamt wurden neben unserem Projekt zehn weitere Projekte von der Bürgerstiftung für überwiegend schulische Einrichtungen ausgezeichnet.

PZ


Highlights der Saison 2017

Charlotte Kühner siegte im Juniorinnen Doppelvierer mit Steuerfrau bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in München-Oberschleißheim. Anna Händle, Julia und Sophia Wolf, Sarah Bröker sowie Annika Köllner belegten jeweils nach Saisonbestleitungen einen hervorragenden vierten Platz. Gratulation an alle für dieses tolle Ergebnis!